Rhön-Rundwege

Die Rhön gehört zu den außergwöhnlichsten Mittelgebirgslandschaften in Europa und wurde 1991 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Ihnen stehen hier ca. 8.000 km ausgeschilderte Wanderwege zur Verfügung. Diese gliedern sich in Premiumwege, verschiedene Themenwege, Extratouren (Rundwege), Fernwanderwege, Rhönklubwege (verschiedene Wegezeichen) und Rhön-Rundwege (weiße Zahl auf blauem Grund).

In Hilders erwarten den Wanderer eine attraktive und abwechslungsreiche Wegeführung, Rast- und Ruhemöglichkeiten sowie schöne Aussichten. Ob leichte kurze Touren oder mittelschwere Halbtageswanderungen: die zahlreichen Rhön-Rundwege bieten jedem Wanderer geeignete Strecken.

Rhön-Rundweg 1

Ausgangspunkt: Gemeindezentrum Hilders, Marienstraße

Talabwärts über Markt- und Bahnhofstraße zur Ulsterbrücke – rechts entlang Gewässer – und Fischlehrpfad – Rollstuhlfahrer benutzen den parallel verlaufenden Radweg – über die alte Steinbrücke die Ulster die Bundesstraße überqueren – zum „Sandenhof“ bis zur Reithalle – über Stielerstraße, vorbei an der Ulstertal- und Konrad-Zuse-Schule zum Ausgangspunkt zurück.
Hinweis: Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet.

Länge: 3 km (ca. 1 Std.)
Höhenunterschied: 27 m
Höhenlage: 421 – 448 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht


Rhön-Rundweg 2

Ausgangspunkt: Gemeindezentrum Hilders, Marienstraße

Geradeaus über Marktstraße zum Battentor – weiter über „Drei-Buchen-Weg“ und „Im Raine“ auf Fuß- und Radweg am Gewerbegebiet vorbei nach Batten – über „Ulsterweg“ zum Fluss – an Bundesstraße entlang zur ehemaligen „Findloser Mühle“ – rechts über den Brandbach nach Findlos – und auf Fuß- und Radweg nach Hilders – über die Ulsterbrücke zum Ausgangspunkt zurück.
Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet.

Länge: 5,6 km (ca. 2 Std.)
Höhenunterschied: 59 m
Höhenlage: 422 – 481 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht


Rhön-Rundweg 3

Ausgangspunkt: Gemeindezentrum Hilders, Marienstraße

Talabwärts über Markt- und Bahnhofstraße zur Ulsterbrücke – am Beginn des Milseburgradweges vorbei – anschließend rechts den „Birkenweg“ aufwärts – am Waldrand entlang zur „Kiefer“ (Naturdenkmal) und dem Bildstock „Kreuzschlepper“ – Findloser Berg – abwärts durch Findloser Wald nach Hilders.

Länge: 8,5 km (ca. 3 Std.)
Höhenunterschied: 191 m
Höhenlage: 422 – 481 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar


Rhön-Rundweg 4

Ausgangspunkt: Gemeindezentrum Hilders, Marienstraße

Die „Kirchstraße“ aufwärts – vor der Kirche links zum Buchenwäldchen – weiter zur „Ritterschlucht“, mit Vogelkundepfad – nach Stufenaufgang führt zunächst nach links ein Stichweg zu einem Infostand. Weiter geht es rechts, dem Vogelkundepfad folgend bis zum asphaltierten Weg, talabwärts – links auf Wiesenweg weiter bis zur Ortsstraße – vorbei an der Kirche zum Gemeindezentrum.

Länge: 3,2 km (ca. 1 ½ Std.)
Höhenunterschied: 92 m
Höhenlage: 439 – 531 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht, gut begehbar


Rhön-Rundweg 6

Ausgangspunkt: Parkplatz Köpfchen

Richtung Ruine Auersburg – an Wegegabelung rechts – an nächsten Wegegablung fällt die Entscheidung zum großen oder kleinen Rundweg, die beide am Nordhang des Auersberges wieder zusammentreffen – dort entlang des Naturlehrpfades mit einem Abstecher zur Ruine Auersburg (12 Jhdt. Erbaut, Schutzhütte und Aussichtsturm) – Parkplatz Köpfchen.

Länge: kleiner Rundweg 5,8 km (ca. 2 Std.); großer Rundweg 7,4 km (ca. 2 ½  Std.)
Höhenunterschied: 110 m bzw. 120 m
Höhenlage: 563 – 676 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht, fester Waldweg


Rhön-Rundweg 7

Ausgangspunkt: Parkplatz Köpfchen

Auf Naturlehrpfad am Westhang des Auersberges an der Ruine Auersburg (Stichweg) vorbei zur Köhlerhütte – weiter über Naturparkanlage „Gänsekutte“ und am Osthang des Auersberges über Simmershausen wieder zum Parkplatz „Köpfchen“ zurück.

Länge: 9,5 km (ca. 3 ½ Std.)
Höhenunterschied: 160 m
Höhenlage: 459 – 619 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht


Rhön-Rundweg 8

Ausgangspunkt: Parkplatz Köpfchen

Die Kreisstraße überqueren – in südlicher Richtung zum Waldrand hinauf – gleichlaufend mit dem Premiumweg „Der Hilderser“ bis zur Rhönklubhütte – über ehemalige „Viehtrift“ hinunter nach Simmershausen zum Dorfplatz – erst „Mittelweg“, dann „Tanner Straße“ an der Kreuzung überqueren – links in „Kammerfeldweg“ und hinauf zum Auersberg – schöner Laubwaldweg – vorbei am Modellflugzeugplatz zum Parkplatz Köpfchen.

Länge: 7,5 km (ca. 3 Std.)
Höhenunterschied: 166 m
Höhenlage: 508 – 674 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, leicht ansteigend, festes Schuhwerk empfohlen


Rhön-Rundweg 9

Ausgangspunkt: Parkplatz Köpfchen

Alte Straße nach Simmershausen zum Dorfplatz – von dort aus südlich über den Mittelweg zur Rhönklubhütte– in den Rhönwald – vorbei am Biathlon-Schießstand zum Sendeturm und Aussichtswarte „Buchschirm“ – in nördlicher Richtung am Thomas-Morus-Haus (Jugendbildungsstätte) vorbei zum Parkplatz Köpfchen zurück.

Länge: 9,0 km (ca. 3 ½ Std.)
Höhenunterschied: 236 m
Höhenlage: 514 – 750 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer, ansteigend, festes Schuhwerk empfohlen


Achtung: Parkplatz Rhönwald und Spinne aufgrund von Bauarbeiten vom 11. Juli bis voraussichtlich September 2022 gesperrt!

Rhön-Rundweg 11

Ausgangspunkt: Parkplatz Spinne (alternativ Parkplatz Rhönwald)

Ab Parkplatz „Spinne“ über die Rhönklubhütte „Linsenwäldchen“ – durch Bergmischwald oberhalb der Thaidener Hute, "Zu den drei Buchen“ (herrlicher Ausblick ins Ulstertal) – zum Parkplatz Spinne zurück. Über den Stichweg (gekennzeichnet mit Aussichtspunkt 11) können Sie noch einen Abstecher zum Aussichtspunkt Steinbruch Billstein machen.

Länge: 6,4 km ( mit Abstecher 8,4 km) ( ca. 2 Stunden bzw. 2,5 Std.)
Höhenunterschied: 191 m bzw. 240 m
Höhenlage: 620 – 788 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar


Rhön-Rundweg 12

Ausgangspunkt: Parkplatz Rhönwald (alternativ Parkplatz Spinne)

Durch Fichtenwald bis an Landesgrenze zwischen Hessen und Thüringen (Abstecher zum Thüringer Rhönhaus 2,0 Kilometer und zum Eisenacher Haus 2,9 km einfache Entfernung) – von hier zur Kreuzung „Spinne“ hinab – durch Mischwald nördlich am Steinbruch „Billstein“ vorbei zum Ausgangspunkt zurück. 

Länge: 5,2 km (ca. 1,5 Std.)
Höhenunterschied: 62 m
Höhenlage: 460 – 650 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Leicht, gut begehbar, überwiegend Waldweg

Rhön-Rundweg 13

Ausgangspunkt: Dorfgemeinschaftshaus Batten, Brunnenstraße

Über den „Erlenweg“ bis Ortsausgang zum Battenstein – Straße überqueren – über Steg und Schneise durch Gehölz zu den Kreuzwegstationen (rechts Stichweg zur Kapelle) – links über die ehemalige „Viehtrift“ an der Jugendherberge vorbei – Landesstraße überqueren – weiter durch „Viehtrift“ bis zur Straße“ – links über Wiesenwege zurück nach Batten – an Wegekreuzung geradeaus – vorbei  am Friedhof zum Ausgangspunkt.

Länge: 5 km (ca. 2 Std.)
Höhenunterschied: 190m
Höhenlage: 460 – 650 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar


Rhön-Rundweg 14

Ausgangspunkt: Dorfgemeinschaftshaus Batten, Brunnenstraße

Über die „Ulsterstraße“ talabwärts, an Mariengrotte vorbei nach Thaiden – Überquerung der Bundesstraße – Anstieg bis hinter ehemalige Bahntrasse – über Zufahrtsweg zum Steinbruch Billstein zur Schutzhütte mit Grillplatz – durch Waldstück zur Rhönklubhütte am Linsenwäldchen – vorbei am „Lenzenwaldborn“ nach Batten zurück.

Länge: 8 km (ca. 3 Std.)
Höhenunterschied: 223 m
Höhenlage: 452 – 675 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar, teilweise ansteigend

Rhön-Rundweg 17

Ausgangspunkt: Ortsmitte/Radwegebrücke oder Parkplatz Landstraße/Aumühle

An der Kirche rechts an der Aumühle vorbei – links ansteigend rund um die Eckweisbacher Kuppe (sehr schöne Aussicht) – talabwärts über Wiesenweg am Grillplatz vorbei und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 6 km (ca. 2 Std.)
Höhenunterschied: 150 m
Höhenlage: 444 – 591 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar, teilweise ansteigend


Rhön-Rundweg 18

Ausgangspunkt: Ortsmitte/Radwegebrücke oder Parkplatz Landstraße/Aumühle

An der Kirche rechts zur Aumühle – die Landstraße überqueren – am Parkplatz rechts – über Feldweg an Fischteichen vorbei – rechts Waldweg hinauf zur Ziegelhofkapelle – am Waldrand entlang nach Liebhards – Richtung Eckweisbach.

Länge: 5,7 km (ca. 2 Std.)
Höhenunterschied: 80 m
Höhenlage: 440 – 517 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar, teilweise ansteigend

Rhön-Rundweg 8

Ausgangspunkt: Dorfplatz Simmershausen

Erst „Mittelweg“, dann „Tanner Straße“ überqueren – links den „Kammerfeldweg“ hinauf zum Auersberg, schöner Waldweg – vorbei am Modellflugzeugplatz zum Parkplatz Köpfchen (Grillplatz und Schutzhütte) – Kreisstraße überqueren – in südlicher Richtung zum Waldrand hinauf – gleichlaufend mit Premiumweg „Der Hilderser“ zur Rhönklubhütte – über ehemalige „Viehtrift“ hinunter nach Simmershausen.

Länge: 7,5 km (ca. 3 Std.)
Höhenunterschied: 166 m
Höhenlage: 508 – 674 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, festes Schuhwerk empfohlen


Rhön-Rundweg 9

Ausgangspunkt: Dorfplatz Simmershausen

Über „Oberweider Straße“ bis zur Bäckerei – rechts an Bach entlang hinauf zum Rhönwald – vorbei am Biathlon-Schießstand und Sendeturm zur Aussichtswarte auf dem Buchschirm – nach Simmershausen  rechts ab zwischen den Weidekoppeln bis zur Schutzhütte des Rhönklubs – über offene Wiese zurück nach Simmershausen. Oder ab Buchschirm  geradeaus – Thomas-Morus-Haus (Jugendbildungsstätte) über Parkplatz „Köpfchen“ nach Simmershausen.

Länge: 9,0 km (ca. 3 ½ Std.)
Höhenunterschied: 236 m
Höhenlage: 510 – 645 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, teilweise ansteigend, festes Schuhwerk empfohlen


Rhön-Rundweg 10

Ausgangspunkt: Dorfplatz Simmershausen

In nördlicher Richtung über Mittelweg – Tannerstraße rechts bergauf zum Staufelsberg – der Rundweg führt bis an Landesgrenze Hessen/Thüringen, schöne Aussicht – über Wiesenweg bergab an der Kirche vorbei zum Dorfplatz.

Länge: 3,7 km (ca. 2 Std.)
Höhenunterschied: 135 m
Höhenlage: 510 – 645 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, ansteigend, festes Schuhwerk empfohlen

Rhön-Rundweg 15

Ausgangspunkt: Brandbachbrücke / Kirche

An Kirche vorbei bis Brunnen – über Ehrenbergstraße auf Rad- und Wanderweg nach Brand – am Sportplatz rechts und Dorfgemeinschaftshaus vorbei – vor den Fischteichen an der Furt des Schlichtwasser überqueren – ansteigend über Wiesen und Feldwege nach Dietges – nach der Kirche und Brücke rechts zum Tannenfels (ehemalige Burg der Ebersteiner) – über die Wickerser Hute kommen sie zu Ihrem Ausgangspunkt zurück.

Länge: 12,2 km (ca. 3½ Std.)
Höhenunterschied: 279 m
Höhenlage: 454 – 648 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittel, gut begehbar


Rhön-Rundweg 16

Ausgangspunkt: Brandbachbrücke / Kirche

Am Brunnen geradeaus bis zum Ende der „Hauckstraße“ – links zum Hauckküppel mit Rastplatz – weiter  Richtung Krautberg bis zur oberen Hute – durch Hochwald am Ehrenberg zum Fischteich – kurzer Abstecher zur „Sankt Martinskapelle“ auf dem Bornberg – wieder bergab und am Unkenhof vorbei nach Wickers.

Länge: 10 km (ca. 3 ½ Std.)
Höhenunterschied: 266 m
Höhenlage: 477 – 743 m ü.NN
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer, festes Schuhwerk empfohlen