Vogellehrpfad durch die Ritterschlucht

Der Vogellehrpfad wurde in den Jahren 1989/1990 als "Vogelkundepfad" von der Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU) initiiert und errichtet. Ziel des Vereins war und ist es, naturkundliches Wissen allen Zielgruppen praxisnah zu vermitteln. Im Jahr 2022 wurde der jetzige Vogellehrpfad durch die Marktgemeinde Hilders und dem Naturpark Hessische Rhön komplett erneuert.

Auf 14 Infotafeln entlang des 3 km langen Rundweges werden zahlreiche heimische Vögel in ihrer typischen Umgebung vorgestellt. Besonderes Highlight: Über QR-Codes an den Tafeln können die jeweiligen Vogelstimmen abgerufen werden.

Offizieller Beginn der Tour ist am Tretbecken "Am Buchwäldchen". Hier finden Besucher, neben öffentlichen Parkplätzen, die Starttafel mit Karte. Der Weg führt aber auch am Rathaus, an der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön sowie der Ulstertalschule vorbei. Somit ist der Einstieg auch an diesen Punkten möglich. Die Tour verläuft am Rande von Hilders durch die Ritterschlucht wieder zum Startpunkt zurück.

Länge: 3 km
Dauer: 45 Minuten
Höhenmeter: 98 m
Wegzeichen: