Auersburg - Burgruine

Die Ruine Auersburg liegt nur wenige Kilometer nördlich von Hilders am Südhang des über 750 m hohen Auersberges. Sie entstand vermutlich um oder nach 1350 als Sitz eines kleinen bischöflich-würzburgischen Amtes. Entsprechend dieser Bestimmung ist die Burg als turmlose Ringmaueranlage mit innen liegender Bebauung gestaltet. Sie diente später auch als Steinbruch - u.a. wurden die Steine zum Bau der Kirche in Hilders verwendet.

2008 restaurierte HessenForst die Ruine umfangreich. Die Auersburg ist heute beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Erholungssuchende. Vom Aussichtsturm hat man einen wundervollen Panoramablick zur Wasserkuppe, Milseburg sowie das Scheppenbachtal und das Usltertal. Doch nicht nur Ausflügler schätzen seit Jahren die Burg, auch verschiedene Arten von Fledermüsen haben die Ruine als Sommer- und Winterquartier angenommen. Daher wurde auch der Keller mit einem Schutzgitter versehen und zahlreiche Fledermauskästen wurden am Mauerwerk und in der Umgebung aufgehängt.

Unser Tipp: Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Aussichtsturms zum Sonnenuntergang!


Wanderwege zur Ruine Auersburg

1. Start am Wanderparkplatz Köpfchen
Länge: 3,6 km

Von hier ist die Ruine nur einen ca. 2 km langen Spaziergang (einfache Strecke, Forstweg) entfernt. Sie folgen dem Rhönrundweg 6/7 (weiße Zahl auf blauem Grund).

2. Start im Hilderser Ortszentrum
Länge: 6,4 km

Vom Gemeindezentrum Hilders gehen Sie Richtung Kirche. Sie folgen dem Rhönklubweg, der mit einem offenen roten Dreieck gekennzeichnet ist. Durch die Ritterschlucht, Teiles des Vogelkundelehrpfades und einem Teil der Extratour "Der Hilderser" erreichen Sie nach ca. 3 km die Ruine. 
Zurück geht es ca. 200 m auf der Stichstrecke, bevor Sie wieder auf das Wanderwegenetz kommen. Folgen Sie nun dem Rhönrundweg 6/7 (weiße Zahl auf blauem Grund) gegen den Uhrzeigersinn Richtung Parkplatz Köpfchen. Dort gehen Sie an einem Trampelpfad hinter der Leitplanke ca. 50 m Richtung Hilders, bevor Sie über die Alte Simmershäusener Straße wieder oberhalb der Kirche Ihren Ausgangsort Hilders erreichen.

3. Extratour Der Hilderser
Länge: 12 km

Die Auersburg ist ebenfalls über den Premiumwanderweg „Der Hilderser“ erreichbar. Dieser startet am Tretbecken am Ende der „Sandgasse“ in Hilders, wo sich auch einige Parkplätze befinden. Alternativ kann die Wanderung am Wanderparkplatz Köpfchen oder am Gemeindezentrum gestartet werden.