Angeln in Hilders

Petri Heil im Urlaub

Natürlich müssen Sie während Ihres Aufenthaltes nicht auf Ihr liebstes Hobby verzichten. Nein auch das ist in Hilders möglich. Lassen sie sich hier einen Überblick geben zu den Angelmöglichkeiten in Hilders.

Angeln im Bach
Die Ulster, ein durchweg ca. 4 – 6 m breiter und bis 1,5 m tiefer Bach,
bietet Sportanglern in der Zeit vom 01. April bis 15. Oktober in dem vom Angelsportverein Hilders gepachteten, ca. 4 km langen Teilstück zwischen Rothmühle und der Gemarkungsgrenze Hilders/Lahrbach, gute Gelegenheit zum Fischen auf Bach- und Regenbogenforellen, sowie Äschen. Der Bestand ist gut bis sehr gut und wird alljährlich aus den Aufzuchtbächen des Vereins aufgefrischt. Es darf nur mit der künstlichen Fliege gefischt werden. Die Anzahl der Erlaubnisscheine (Tages- und Wochenscheine) ist beschränkt. Angelscheine sind in der Tourist-Information Hilders, Tel. 06681/96 08 15 nach vorheriger Anmeldung erhältlich. Die Tageskarte kostet 15,00 €, die Wochenkarte 50,00 €.

Angeln im Teich
Der Angelsee liegt in der Gemarkung des Hilderser Ortsteils Simmershausen in einer Höhenlage von 620 m ü. NN. Der See ist besetzt mit Forellen, Karpfen und Schleien. Der Bestand ist sehr gut und wird jährlich mehrmals besetzt. Es darf nur mit einer Handangel und einem Köder gefischt werden. Die Bedingungen am Angelplatz und Auflagen entnehmen Sie bitte der Gästekarte.
Fangzeiten nach Vereinbarung. Angelschein-Ausgabe: Tourist-Information Hilders, Tel. 06681/96 08 15. Die Tageskarte kostet 8,00 €.

Voraussetzung für die Erhaltung von Angelscheinen ist in beiden Fällen der Besitz eines gültigen Fischereischeins.