Gutes tun mit gebrauchten Schuhn

Machen Sie mit bei der bundesweiten Schuhaktion zu Gunsten des internationalen Kolpingwerkes!

Die Kolpingsfamilie Hilders sammelt am Lichtlmarkt am Samstag, 01. Dezember 2018 im Ulstersaal Hilders gebrauchte Schuhe.

In Ihrem Schuhschrank oder im Keller stehen sicher einige Schuhe, die Ihnen nicht mehr passen oder die Sie schon lange nicht mehr getragen haben weil sie ganz aus der Mode gekommen sind. Machen Sie Platz und spenden Sie Ihre Schuhe.

Schuhe, die nicht kaputt sind, hören auf keinen Fall in die Mülltonne. Sie können noch von Menschen getragen werden, denen es nicht so gut geht wie uns und die sich keine neuen und teuren Schuhe kaufen können.

Bei Straßensammlungen weiß man häufig nicht, wer sich dahinter verbirgt und

was mit den Schuhen sowie dem Sammelerlös geschieht. Man sollte sich also

ganz genau überlegen, was man mit seinen alten und noch tragbaren Schuhen macht.

Die Kolping-Recycling GmbH lebt den Grundsatz:

„Fair – kompetent – sozial“  Nähere Infos: www.mein-schuh-tut-gut.de

 

„Ran an die Handys!“ – alte Handys für Familien in Not

Kolpingsfamilie Hilders ruft zu Handyspenden auf

Nicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio Aachen und missio München und ruft zum Mitmachen auf. Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.

In unseren Handys bzw. Smartphones sind wertvolle Erze und Metalle verbaut – Rohstoffe, die oft unter menschenunwürdigen Bedingungen im Kongo abgebaut werden. Die Menschen, die diese Stoffe aus dem Boden holen, sind oft schlimmster Gewalt ausgesetzt. Viele Menschen sind deshalb auf der Flucht oder versuchen zu fliehen.

Die gespendeten Handys werden recycelt, um die wertvollen Rohstoffe zu gewinnen. Ein Anteil des Erlöses geht zu gleichen Teilen an missio und das Kolpingwerk Deutschland. Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt mit seinem Anteil die Bewusstseinsbildung für die Bekämpfung von Fluchtursachen; missio finanziert mit seinem Anteil Hilfsprojekte im Kongo.

Die Schumacher, von Pidoll GbR in Köln ist der rechtliche Träger und Betreiber des Handy-Rücknahmesystems Mobile-Box. Sie führt die Handysammlung durch, bereitet geeignete Geräte für den Wiederverkauf auf und sorgt für das fachgerechte Recycling der Rohstoffe.

Die Kolpingsfamilie Hilders beteiligt sich an der Handyspendenaktion und hat eine Annahmestelle eingerichtet.

Fast jeder hat ein oder mehrere Handys zuhause, die nicht mehr benutzt werden. In Deutschland gibt es schätzungsweise 124 Millionen nicht mehr gebrauchte Handys.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese Handys zu spenden und damit etwas Gutes zu tun.

Nicht mehr gebrauchte, auch defekte Handys können abgegeben werden.

Lichtlmarkt Hilders im Ulstersaal am 1. Dezember 2018

in der Zeit von 11 bis 21 Uhr

anschl. an der Gemeindeverwaltung Hilders, Kirchstr. 2 – 6,

während den Öffnungszeiten

Nähere Informationen im Internet unter www.kolping.de/handyaktion

Zurück